Was muss ich beachten?

Damit auch ihr wisst was es zu beachten gibt, haben wir euch hier einige wichtige Informationen ausgesucht um die Angebote und Veranstalter zu vergleichen. Es gibt noch viel mehr – fragt uns einfach!

Frühbucherrabatte?

MEHR

Inklusivleistungen?

MEHR

Angebote?

MEHR

WIR MACHEN DEN UNTERSCHIED

Wir haben den Markt im Blick, kennen die neusten Trends und wissen worauf es ankommt. Auch alle Tricks der Veranstalter haben wir genau durchleuchtet. Denn wir wissen wovon wir reden.

JETZT ABIREISE ANFRAGEN

Frühbucherrabatte

Was hat damit auf sich und was soll es bezwecken?

Auf vielen Angeboten für Abireisen taucht irgendwo auf, dass ihr am besten schnell buchen und euch entscheiden solltet. Um euch so schnell wie möglich zu einer Entscheidung zu drängen, werden die verrücktesten Erklärungen oder Methoden erfunden. Kurz vorweg – natürlich ist es sinnvoll seine Abifahrt frühzeitig zu buchen, damit auch das gewünschte Hotel, die Flüge oder Busplätze verfügbar sind. Es ist aber kompletter Schwachsinn seine Abireise schon 1 Jahr im Voraus zu buchen bzw. sich bei einer so langen Vorlaufzeit drängen zu lassen.

Selbst wenn auf dem Angebot steht, dass euch bei einer Buchung bis zum Tag X dies und jenes geschenkt, ermöglicht oder versprochen wird, solltet ihr euch davon nicht unter Druck setzen lassen.

Die gleiche Reise könnt ihr auch 4 Wochen später noch beim gleichen Veranstalter buchen, wetten?

Kein Veranstalter oder Vermittler wird euch sagen, dass es den Preis so nicht mehr gibt, wenn ihr euch denn ein mal für ihn entschieden habt.

Die ersten wirklichen Rabatte die auch für Veranstalter wichtig sind, laufen in der Regel im Januar aus. Somit wären theoretisch „Frühbucherrabatte“ bis Dezember problemlos möglich. Das verschweigt man euch selbstverständlich, denn wenn ihr ein mal gebucht habt, werdet ihr den Veranstalter nicht mehr wechseln.

Natürlich gibt es keine Garantie dass es dann auch noch Plätze im Hotel oder dem Flieger gibt. Was wir sagen wollen ist, lasst euch nicht innerhalb von Tagen oder 1-2 Wochen zu einer Entscheidung drängen. Denn das ist absolut nicht notwendig und lässt eher darauf schließen, dass der Veranstalter oder Vermittler erreichen möchte, dass ihr so wenig wie möglich vergleichen könnt.

Wir finden Vergleiche und Konkurrenz gut, denn nur so bekommt man einen wirklichen Überblick über den Markt.

Habt ihr euch also für ein Angebot entschieden und die Rabatte sind ausgelaufen, ist das absolut kein Problem. Jeder Veranstalter oder Vermittler möchte so viele Gäste wie möglich haben. Niemand wird euch zwingen mehr zu bezahlen.

Inklusivleistungen

Die Liste an Leistungen für eure Abireise ist endlos lang, alles ist inklusive und der Preis sensationell gering? Schwachsinn!

Egal ob ihr euer Angebot per Mail, WhatsApp oder direkt an der Schule bekommt, schaut genauer hin! Mittlerweile hat sich der Markt so weit entwickelt, dass die verschiedenen Veranstalter oder Vermittler für Abireisen eine unendlich lange Liste an Leistungen auflisten und versprechen. Dass bei den teilweise günstigen Preisen nicht alles so toll sein kann wie es scheint, müsste eigentlich klar sein. Ist es aber oft nicht.

Viele Angebote für Abifahrten kann man eigentlich nur entziffern wenn man schon eine Abireise oder Jugendreise hinter sich hat oder eine Menge vor Ort- und Tourismuserfahrung bei Abireisen hat.

Hier ein paar Beispiele für Leistungen die toller klingen als sie wirklich sind:

XXX Welcomeparty

Ganz normale Party am Tag der Anreise. Gäste die schon ein paar Tage da sind können ebenfalls auf diese gehen, da sie ganz normal in das Programm des Veranstalters integriert wird. Es ist also keine extra Party nur für euch.

24/7 Reiseleiter und Partyguides

Auch das klingt toller als es ist. Es sind ganz normale Reiseleiter die Abends mit euch in die Clubs gehen und feiern. Das ist bei jedem Veranstalter für Abireisen gleich. Da die Reiseleiter so oder so vor Ort sind, ist das ebenfalls keine extra Leistung für euch.

Give Aways und Goodies

Gehört zur Standardausstattung eines jeden Anbieters für Abireisen. Mal mehr, mal weniger. Aber Feuerzeuge, Kugelschreiber, Taschen und Beutel oder Sonnebrillen etc. bekommt ihr von jedem Veranstalter massig. Hat ja auch einen gewissen Werbezweck. Wer danach aber seine Abireise bucht, der denkt auch nicht weiter als bis 12 Uhr Mittags. Denn die Regel ist eigentlich, je mehr Goodies und Give Aways, desto teurer die Fahrt, da die Produktionskosten auch irgendwie gedeckt werden müssen. Da kann man aber auch getrost drauf verzichten. Oder wollt ihr unbedingt Werbung machen? Dann könnt ihr auch euer Auto bekleben lassen!

Strandequipment/Beachpoint

Gibt es auch bei jedem Veranstalter für Abireisen. Wenn ihr aber jetzt denkt, dass ihr euch da Luftmatratzen, Schnorchelausrüstung, Volleybälle und Co en masse aussuchen könnt, dann müssen wir euch leider enttäuschen. Oftmals gibt es maximal 1-2 Luftmatratzen, 2x Schnorchelausrüstung (die wir persönlich uns nicht aufsetzen würden) und mal mehr oder weniger Sonnenschirme gegen Pfand. Ist also bei Weitem nicht so berauschend wie es klingt.

VIP Band/Partyband/All Acces Band

Ebenfalls eine Leistung die jeder vor Ort hat, allein schon damit jeder Reiseleiter auch seine Gäste erkennt. Es ist quasi eine Hundemarke für euch. Freien Eintritt, so wie ihr euch das vorstellt, erhaltet ihr damit aber lange nicht. Diese Bändchen berechtigen euch lediglich zum freien Eintritt in die erste Location am Abend, die der Veranstalter vorgibt. Manchmal ist dieser Eintritt aber auch an eine Uhrzeit gebunden. Wenn ihr denn Club wechseln wollt, dann braucht ihr eine zusätzliche Club Card oder müsst bezahlen. Dieses Bändchen bekommt JEDER Gast. Es ist also keine Leistung auf die ihr achten müsst. In manchen Destinationen bringt dieses Bändchen auch absolut nichts!

Mottopartys/tolle Partys mit Namen

Einfach formuliert – die Reiseleiter geben ein Motto vor. Wer mitmacht der kann, wer nicht der verpasst auch nicht. Diese angeblich inkludierten Partys werden ebenfalls in den Wochenplan mit integriert und gelten für alle Gäste. Das sind Partys die jeder Veranstalter durchführen kann.

Partypics/Fotografen

Hat auch jeder. Mal ist die Kamera größer und teurer, mal klein und eher nicht so gut. Fotos aber macht jeder Veranstalter von euch, da er diese ebenfalls für Social Media oder Werbezwecke nutzt. Also auch nicht nur für euch.

Angebote vergleichen

Wie ihr Angebote richtig vergleicht und worauf ihr achten solltet

Bei der besten Abireise geht es um grundsätzliche Dinge die erfüllt werden müssen. Lasst euch von angeblichen Leistungen nicht blenden. Wichtig ist ein guter Flug oder Bus, sind alle Transfers vor Ort inklusive? Muss ich bei Flugreisen noch Gepäck buchen oder ist es dabei? Was für ein Hotel wird mir angeboten und welche Verpflegung habe ich?

Mal ehrlich – wen jucken 2 Sonnenbrillen, 3 Feuerzeuge und nen Beutel, wenn der Service vor Ort schlecht ist? Schaut euch also die Angebote genau an und vergleicht die wirklich wichtigen Dinge. Partys, Give Aways und sonstiger Service sind eher zweit-, wenn nicht sogar drittrangig zu bewerten. Je mehr euch versprochen wird, desto geringer ist die Chance, dass alles wirklich gut ist.

Über 80% der angebotenen Leistungen werdet ihr vor Ort eh nicht nutzen.

Anders sieht es natürlich mit inkludierten Ausflügen aus, die normalerweise Geld kosten. Da gibt es mittlerweile unterschiedliche Methoden diese zu verpacken und zu integrieren. Ob als Party-, Premium- oder Actionpaket. Einzelne Bestandteile daraus sind oftmals als sogenannte „Frühbucherspecials“ inkludiert. Der Trick dabei – entweder wird der im Einkauf günstigste Ausflug genommen oder aber er wird einfach in den Reisepreis mit eingerechnet. Gewonnen habt ihr dadurch nichts. Mehr dazu findet ihr unter „Frühbucher“.

Die tollste Abireise verkaufen will euch jeder. Wichtig ist die Qualität vor Ort. Hier hilft zum Beispiel ein Blick auf die Social Media Kanäle. Sind die Bewertungen aktiviert und wie fallen diese aus? Klar, oftmals bewertet nur wer enttäuscht ist. 90% der zufriedenen Kunden bewerten nicht. Aber dennoch sind diese Bewertungen schon ein guter Indikator, was die Qualität der Abreit betrifft. Niemand ist perfekt und den perfekten Veranstalter für Abireisen gibt es nicht!

Worauf kommt es also an?

Wirklich wichtige Dinge sind zum Beispiel ein korrekter Umgang mit Konkurrenten und anderen Anbietern. Vermittler oder Veranstalter die andere schlecht reden, wollen euch nur etwas verkaufen. Lasst euch davon nicht beeinflussen. Gerade diese Unternehmen haben es nötig, da sie sonst in der Qualität und Ehrlichkeit ihre Probleme haben. Niemand wird euch etwas schenken, aber fallt nicht auf mieses Gerede oder Bestechungen herein. Davon habt ihr, oder euer Jahrgang, relativ wenig.

Schaut euch die Veranstalter oder Vermittler genau an. Wer steht da vor mir bzw. mit wem rede ich? Ist es der Veranstalter direkt der mir gewisse Sachen garantieren und im Vertrag vermerken kann oder ist es ein Vermittler, der im Endeffekt vermutlich selbst nicht vor Ort sein wird, wenn es ein Problem gibt. Ja, wir vermitteln ebenfalls Abireisen, gerne auch eure, aber dabei versprechen wir euch nicht unendlich viel – wir beraten euch.

Vergleicht Angebote mit logischem Menschenverstand und lass euch von Schönschreibungen nicht blenden. Achtet auf Details und wegt ab, welche Leistungen ihr wirklich benötigt. Es sollte klar sein dass es zum Beispiel keinen „Partybus“ für eure Abifahrt geben wird. Da sitzt immer noch ein Busfahrer vorn, der sich konzentrieren muss. Natürlich dürft ihr trinken – solange ihr euch benehmt. Aber einen Partybus wie ihr ihn euch vorstellt, wird es nicht geben – bei niemandem! Hinterfragt die einzelnen Leistungen und lasst sie euch ggf. beschreiben.

Ablauf vor Ort

Wo sind die Unterschiede oder gibt es überhaupt welche?

Pauschal kann man sagen, dass alle Veranstalter für Abireisen vor Ort gleich sind. Es gibt nur hier und da kleinere Ausnahmen. Zum Beispiel geht Veranstalter XY in einen Club in den andere nicht gehen. Das hat verschiedene Gründe und würde jetzt zu weit führen.

Im Endeffekt geht es nur um die Ausführung und Qualität vor Ort. Wer legt wie viel Wert auf seine Leistungen, Reiseleiter und Absprachen? Der eine Veranstalter stellt beim Beachpoint 50 Schirme auf, der andere nur 3 und wieder ein anderer hat vielleicht keine Schirme. Ist das aber ein Grund bei einem Veranstalter zu buchen? Wichtig zu wissen ist, dass es hier um Basic Leistungen geht. Also Leistungen die jeder Veranstalter standardmäßig ausschreibt.

In der Saison der Abiturienten ist es sogar oftmals so, dass sich mehrere Veranstalter zusammenschließen und gemeinsame Sachen machen. Zum Beispiel gehen alle abends in den gleichen Club. Grund ist, dass man so den Gästen den größtmöglichen Nutzen bieten möchte und der Club deutlich voller ist, als würde jeder allein irgendwo hin gehen. Es ist also völlig egal bei wem ihr bucht.

Es gibt allerdings auch deutliche Unterschiede bei der Zuverlässigkeit und der Betreuung.

Es gibt viele Veranstalter dessen Reiseleiter ungeschult, ungeeignet oder einfach inkompetent sind. Viele waren selbst noch nicht in der Destination in der sie euch begleiten sollen. Wie sollen solche Personen einen Hilfe sein? Dann gibt es wiederum Veranstalter die eine jährliche Schulung für Reiseleiter in den Destinationen selbst durchführen und so versuchen, die Reiseleiter optimal auf ihre Arbeit vorzubereiten.

Ihr habt also die Wahl. Entscheidet ihr euch für ein Angebot weil die Sachen so toll klingen, ihr dutzende angebliche Leistungen inklusive habt und die anderen das nicht haben? Oder kennt ihr die Hintergründe und wisst, dass es im Prinzip völlig egal ist bei wem ihr bucht, denn vor Ort ist vieles gleich. Es ist also wichtig WIE ihr beraten werdet und welches Gefühl ihr dabei habt. Werdet ihr unter Druck gesetzt oder werden andere schlecht geredet? Dann empfehlen wir euch Abstand zu nehmen.